munichclimbers.de

Die Münchner Berg-Community

Du bist nicht angemeldet.

#1 09.08.2009 16:19:58

Hannes
Aktives Mitglied
Ort: Holzkirchen
Registriert: 02.02.2005
Beiträge: 390

Schermberg 2396 m, Schloßgespenst mit Dir. Nordgrat

Servus,

Daniel und ich waren am Wochenende im Toten Gebirge unterwegs. Ziel: ein schon lange geplantes Projekt, die Schermberg Nordwand.

Start am Freitag abend in München und Fahrt zur Almtalerhütte. Schon bei der abendlichen Anreise schimmert diese Riesenwand hinter der Almtalerhütte hervor, eine der höchsten Wände in den Ostalpen.

-- Parken an der Almtalerhütte und im Dunkeln noch zur Materialseilbahn der Welserhütte - ca 1 Stunde.
-- Dort gemütliches Biwak im Wald !!
-- Start des Zustieges um 05.45 (nachdem wir unsere Tüten mit Schlafutensilien verstauten :-). Der Zustieg führt zuerst flach in einen Graben und diesen dann immer leicht klettern 350 hm zum Wandfuß. Rote Punkte erleichtern die Wegfindung sehr.
-- Einstieg um 07.10 in die 42 Seillängen.
-- Der untere Teil der Wand, das sog. Schloßgespenst führt durch die zentrale Nordwand. Kletterei mit einer Stelle VI-, öfters V, oft leichter. Der Fels ist leider oft sehr brüchig.
-- Ab der 12. Seillänge führt die Route auf den Nordgrat. Diesen nun über 31 Seillängen ... über mehrere Türme folgen. Schwierigkeit öfters V meist deutlich leichter. Der Fels wird im oberen Teil etwas besser.
-- Rote Punkte erleichtern die Wegfindung sehr. Absicherung alpin - maximal 3 Haken in einer Seillänge.

Trotz der sporadischen Bohrhakenabsicherung und der Punktmarkierung aber ein ernsteres Unternehmen - die Tour ist sehr sehr lang!  Langes eigenständiges Absichern würde zu viel Zeit in Anspruch nehmen ( einiges seilfrei ).

-- am Gipfel des Schermberg nach 6,5 Stunden Kletterei um 13.40

Abstieg entweder über den Normalweg zur Welser Hütter, oder unsere Variante:

-- via Schermberg Klettersteig ' Tassilo ' , 600 hm, Schwierigkeit C
-- schöner neuer Klettersteig, wobei man durchaus des öfteren, vor allem in unteren Teil, kräftig zupacken muss.


Da der Wetterbericht für Sonntag nichts Gutes vorraus sagte, entschieden wir uns nicht zu übernachten und stiegen wieder ab zum Auto und fuhren zurück nach Hause.

Fazit: Mächtige Wand, alpine Kletterei. Die Route leider etwas inhomogen, schöne, schwierigere und festere Wandpassagen blieben unbeachtet.

Bilder :  https://plus.google.com/photos/10341027 … banner=pwa

Servus Hannes

Offline

#2 09.08.2009 17:13:08

Daniel
Aktives Mitglied
Ort: München - Sendling
Registriert: 30.01.2005
Beiträge: 1.696
Webseite

Re: Schermberg 2396 m, Schloßgespenst mit Dir. Nordgrat

Servus,

......... endlich gemacht !! - imposante Gegend in einem abgelegenen Eckerl.
3804412764_3ceb15b935_b_20090809_1658400326.jpg

Infos über die Wand :  http://www.bergsteigen.at/de/touren.aspx?ID=1229

Infos über den Abstieg :  http://www.bergsteigen.at/de/touren.aspx?ID=2038

---  Insgesamt eine schöne Tour ( nicht der Klettergenuß zählt sondern das Gesamterlebnis durch die 2. höchste Wand der Ostalpen zu steigen )
---  !!! Weder in der Wand, am Gipfel oder der Hütte Handyempfang !!!!! also obachtgeben !
3804426034_0544320bba_b_20090809_1801091317.jpg

Gruß Daniel


T.089/781427mob.01577 4085175
--- KLETTERN 4-7/SKITOUREN/MTB/WINTERBERGSTEIGEN/KAJAK/MOTO ---

Offline

Fußzeile des Forums